Is the universe a hologram? The strange physics of black holes | Michelle Thaller

Weitere Informationen:

Das Informationsparadoxon Schwarzer Löcher

Matrix – Sind wir nur Projektionen? – Das holographische Universum

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie | Hinterlasse einen Kommentar

Der gute Schriftsteller (Walter Benjamin)

Der gute Schriftsteller sagt nicht mehr, als er denkt. Und darauf kommt viel an. Das Sagen ist nämlich nicht nur der Ausdruck, sondern die Realisierung des Denkens. So ist das Gehen nicht nur Ausdruck des Wunsches, ein Ziel zu erreichen, sondern seine Realisierung. Von welcher Art aber die Realisierung ist: ob sie dem Ziel präzis gerecht wird oder sich geil und unscharf an den Wunsch verliert – das hängt vom Training dessen ab, der unterwegs ist. Je mehr er sich in Zucht hat und die überflüssigen, ausfahrenden und schlenkernden Bewegungen vermeidet, desto mehr tut jede Körperhaltung sich selbst genug, und desto sachgemäßer ist ihr Einsatz. Dem schlechten Schriftsteller fällt vieles ein, worin er sich so auslebt wie der schlechte und ungeschulte Läufer in den schlaffen und schwungvollen Bewegungen der Glieder. Doch eben darum kann er niemals nüchtern das sagen, was er denkt. Es ist die Gabe des guten Schriftstellers, das Schauspiel, das ein geistvoll durchtrainierter Körper bietet, mit seinem Stil dem Denken zu gewähren. Es sagt nie mehr, als er gedacht hat. So kommt sein Schreiben nicht ihm selber, sondern allein dem, was er sagen will, zugute.

Quelle: Denkbilder

Veröffentlicht unter Ästhetik und Kunst, Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Philosophie ”Die Welt ist eben die Hölle” Schopenhauer

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Wir sollten nicht erwarten, dass sich eine neue Mathematik sofort in klingende Münze umsetzt (Ian Stewart)

Wir sollten nicht erwarten, dass sich eine neue Mathematik sofort in klingende Münze umsetzt. Die Übertragung einer mathematischen Idee in etwas, das in einer Fabrik hergestellt oder zu Hause verwendet werden kann, braucht normalerweise Zeit. Viel Zeit. Ein Jahrhundert ist nicht ungewöhnlich. In .. werden wir sehen, wie das Interesse an den Schwingungen einer Gegensaite im 17. Jahrhundert 300 Jahre später zur Entdeckung der Radiowellen und zur Erfindung von Radio, Radar und Fernsehen führte. Vielleicht hätte all dies schneller erfunden werden können, aber nicht sehr viel schneller. Wenn Sie glauben – wie viele in unserer zunehmend vom Managementgedanken beherrschten Kultur -, dass der Prozess wissenschaftlicher Entdeckungen beschleunigt werden kann, indem man sich auf die Anwendungsmöglichkeiten konzentriert und die Forschung “aus Neugier” vernachlässigt, liegen Sie falsch. In der Tat wurde der Ausdruck “Forschung aus Neugier” erst vor kurzem von phantasielosen Bürokraten als absichtliche Herabsetzung eingeführt. Ihr Wunsch nach überschaubaren Projekten, die kurzfristig Gewinn garantieren, zeugt von schlichtem Denken, denn zielorientierte Forschung kann nur vorhersagbare Ergebnisse liefern. Man muss in der Lage sein, das Ziel bereits vor Augen zu haben, um es anzusteuern. Aber alles, was man selbst sehen kann, sehen die Konkurrenten auch. Nur sichere Forschung zu betreiben, würde uns alle verarmen. Die wirklich bedeutsamen Durchbrüche sind immer unvorhersehbar, und es ist genau diese Unvorhersagbarkeit, die sie wichtig macht: Sie verändern unsere Welt auf eine Weise, die wir so nicht kommen sahen.

Quelle: Die Zahlen der Natur. Mathematik als Fenster zur Welt

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement | Hinterlasse einen Kommentar

Eine überschätzte Spezies | ARTE

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Ist es besser, nur ein Ding wissen, oder mehrere? (Gotthold Ephraim Lessing)

Ist es besser, nur ein Ding wissen, oder mehrere? Welche Frage! Wenn man nun unter diesen mehreren auch dieses Eine weiß. Es kann überflüssig sein, mehrere zu wissen: aber es wird darum nicht besser, nur Eins zu wissen.

Freilich, wenn es ausgemacht ist, dass man mehrere Dinge unmöglich so gründlich, so fertig wisse kann, als ein Einziges, dem man alle seine Zeit, alle seine Kräfte gewidmet hat. Wenn es ausgemacht ist! Ist das denn aber so ausgemacht, als man annimmt?

Und doch gesetzt, es wäre. Auch alsdann frägt es sich noch, ob es besser sei, nur Ein Ding vollkommen gründlich, vollkommen fertig zu wissen, als mehrere, weniger gründlich, weniger fertig.

Besser? Ja und Nein, Denn besser ist ein Beziehungswort, und der Beziehungen sind  wenigstens hier drei. Es kann besser sein in der einen, und schlimmer in der andern

Für wen besser? Für den Menschen selbst, der da weiß? – oder für das, was er weiß? – oder für die, denen zum besten er wissen soll?

Quelle: Freimaurergespräche und andere ausgewählte Schriften

Veröffentlicht unter Denken | Hinterlasse einen Kommentar

Der Club der toten Dichter – Schwimmt gegen den Strom!

Veröffentlicht unter Ästhetik und Kunst, Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Zwischen Himmel und Höhle. Zur Philosophie von Hans Blumenberg

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Natur, Erfahrung, Wissenschaft (Leonardo da Vinci)

Es besteht keine Sicherheit in den Wissenschaften, wo nicht eine der mathematischen Wissenschaften angewandt werden kann, oder wenn sie nicht mit der Mathematik verbunden ist.

Wer sich von der Erfahrung erwartet, was nicht in ihr ist, entfernt sich von der Vernunft.

O Erforscher der Dinge, rühme dich nicht, die Dinge zu kennen, welche die Natur für gewöhnlich für sich selbst ausführt, sondern freue dich, wenn du den Zweck der Dinge erkennst, die dein eigener Geist erdacht hat.

Quelle: Leonardo da Vinci. Jede Erkenntnis beginnt mit den Sinnen – Aphorismen, Rätsel, Prophezeiungen

 

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftsgeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die Philosophie eines Physikers – Carl Friedrich von Weizsäcker

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar