Archiv der Kategorie: Geschichtswissenschaften

Nur das Wissen um die Leistung der Vergangenheit kann vor dem falschen Hochmut bewahren (Wilhelm Winkelmann)

In diesen Jahren, da Technik und Industrie mehr als je das Geschehen des Tages bestimmen und für die Zukunft wohl noch beherrschender werden, als wir es jetzt schon erdenken können, mag es gut sein, sich jener Zeiten zu erinnern, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kapitulation des deutschen Bürgertums vor dem Adel im Hohenzollernstaat (Norbert Elias)

Der Hohenzollernstaat trug alle Kennzeichen eines durch erfolgreiche Kriege hochgebrachten Militärstaates an sich. Seine führenden Männer waren durchaus offen für die Notwendigkeit einer zunehmenden Industrialisierung und im weiteren Sinne einer wachsenden Modernisierung. Aber bürgerliche Industrielle und Kapitalbesitzer bildeten nicht die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften, Politik und Wirtschaft | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschlands Weg in die Modernität war lang (Ralf Dahrendorf)

Deutschlands Weg in die Modernität war aus mancherlei Gründen lang. Die Verwerfungen von industriellen Wirtschaftsstrukturen und traditionalen Sozialstrukturen in der deutschen Gesellschaft erwiesen sich als lebensfähig und sogar überraschend widerstandsfähig. Der beharrliche Traditionalismus bestimmter Gruppen und Schichten entschärfte die möglichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften, Soziologie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Möglichkeit der Revolution (Christoph Menke)

Von Ralf Keuper In der aktuellen Ausgabe von Merkur – Zeitschrift für Europäisches Denken steht zum freien Download der Beitrag Die Möglichkeit der Revolution von Christoph Menke zur Verfügung.   Sofern ich den Autor richtig verstanden habe, ist eine Revolution für ihr Gelingen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften, Politik und Wirtschaft | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

“Canossa” als Ausgangspunkt für die “Entzauberung der Welt” (Stefan Weinfurter)

“Canossa” war ein Ereignis, aber es steht auch als historische Chiffre. Diese bezeichnet den Beginn und den Weg der “Entzauberung der Welt”. So hat Max Weber den Rationalisierungsprozess umschrieben, bei dem die Einheit von religiöser und “staatlicher” Ordnung sich auflöst. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Sebastian Haffner: Anmerkungen zu Hitler (Fernsehinterview)

Ein sehens- und hörenswertes Fernsehinterview mit Sebastian Haffner zu seinem Buch Anmerkungen zu Hitler. 

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Hexenwahn im Mittelalter (Filmdokumentation)

Von Ralf Keuper Die Hexenverfolgung im Mittelalter zählt zu den dunkelsten Kapitel der europäischen Geschichte. Man geht heute davon aus, dass bis zu 60.000 Menschen wegen Hexerei verbrannt oder zu Tode gefoltert wurden, davon allein 25.000 im damaligen Deutschen Reich. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Hegel gegen sich selbst gewendet (Egon Friedell)

Aber Hegels Philosophie sollte sich an ihm selber bewahrheiten, indem sie gegen ihn selber recht behielt. Es zeigte sich, dass es keine letzte Synthese gibt, sondern jede nur immer wiederum eine These ist, dazu bestimmt, in ihren Gegensatz umzuschlagen. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Philosophie und der Nationalsozialismus (Sonderausgabe philosophie Magazin)

Von Ralf Keuper Die Sonderausgabe Die Philosophie und der Nationalsozialismus des philosophie Magazins beschäftigt sich mit der Rolle führender deutscher Intellektueller bei der Verbreitung und Bekämpfung des nationalsozialistischen Gedankenguts.  Es überrascht nicht, dass die überwältigende Mehrheit der Universitätsprofessoren dem NS-Regime … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften, Wissenschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wiederentdeckt: Der Staatsmann, Historiker und Literat Justus Möser

Von Ralf Keuper Justus Möser, der heute weitgehend unbekannt ist, gehörte im 18. Jahrhundert zu den führenden, wie man heute sagt, Intellektuellen in Deutschland. Mit seinen Schriften zur Staatslehre, aber auch mit seinen Satiren und Essays, übte er einen großen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften, Politik und Wirtschaft | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar