Archiv der Kategorie: Wissenschaftsmanagement

Betrug statt Wissenschaft – Wenn Forscher schummeln | Quarks

Veröffentlicht unter Politik und Wirtschaft, Wissenschaftsmanagement | Hinterlasse einen Kommentar

Die Universitäten sollten mehr für ihre Debattierkultur tun

Die Universitäten sollten überhaupt mehr für ihre Debattierkultur, für ihren Stil, ihr Formbewusstsein und ihre individuelle Geschichte tun. Hier ist manches in Vergessenheit geraten, was einmal selbstverständlicher Teil der Universität war. Und übrigens auch immer noch Teil dieser großen Universitäten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetik und Kunst, Denken, Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement | Hinterlasse einen Kommentar

Herausforderungen und Chancen der integrativen Taxonomie für Forschung und Gesellschaft

Die Beschreibung und Klassifikation der uns umgebenden Vielfalt der Arten stehen am Beginn der wissenschaftlichen Erforschung des Lebendigen. Als Carl von Linné 1735 seine Schrift Systema Naturae veröffentlichte, löste er mit seinen Ideen für eine neuartige Ordnung der Natur eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement | Hinterlasse einen Kommentar

Moderne Wissenschaftskommunikation an Hochschulen: Interview mit Prof. Dr. Jürgen Krahl

In der Bevölkerung lösen Themen wie Industrie 4.0 und Robotik häufig Ängste aus. Die Wissenschaftskommunikation ist heute daher wichtiger denn je. Im Interview mit Denkstil erläutert der Präsident der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Prof. Dr. Jürgen Krahl (Foto), warum die Vermittlung verwertbaren Wissens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, Wissenschaftsmanagement | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Seher und Handwerker in den Wissenschaften (Lee Smolin)

Von Ralf Keuper In seinem Buch Die Zukunft der Physik widmet Lee Smolin ein Kapitel der Rolle, welche die Seher und Handwerker für den wissenschaftlichen Fortschritt spielen. Anlass für diese Untersuchung ist, dass in den Wissenschaften die wirklich revolutionären Theorien … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stringtheorie: Nur drei von der Physik zugelassene Möglichkeiten (Lee Smolin)

Die Stringtheorie ist richtig, und das zufällige Multiversum ist richtig, dann müssen wir die Regeln, die die wissenschaftliche Arbeit bestimmen, entsprechend verändern, weil wir nach dem geltenden wissenschaftlichen Ethos nicht an eine Theorie glauben dürfen, die keine eindeutigen Vorhersagen macht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

“Das Ende der Physik. Vom Mythos der Großen Vereinheitlichten Theorie” von David Lindley

Von Ralf Keuper Es ist der Traum vieler Physiker: Die Entdeckung einer vereinheitlichten Theorie, welche die Physik, ja die Naturwissenschaften selbst obsolet macht. Von diesem Projekt, das sich bis in unsere Tage zieht, seiner Geschichte und den Erfolgsaussichten berichtet David … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Hinterlasse einen Kommentar

Rentner löst eines der größten Mathe-Rätsel am Wissenschaftsbetrieb vorbei

Von Ralf Keuper Ein Rentner aus dem Taunus hat – einem genialen Einfall folgend – eines der größten Rätsel der Mathematik gelöst, und das quasi am Wissenschaftsbetrieb vorbei. In den Medien wurde darüber ausgiebig berichtet: Deutscher Experte löst jahrzehntealtes Mathe-Rätsel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms: Ein steiniger Weg

Von Ralf Keuper In der Wissenschaft geht es, anders als in der Wirtschaft oder der Politik, einzig darum, der Wahrheit bzw. der besten Methode uneigennützig zum Durchbruch zu verhelfen. Interessen Einzelner, von Unternehmen oder Institutionen haben keine Chance, die Forschungsergebnisse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Konformitätsdruck im Wissenschaftsbetrieb

Von Ralf Keuper In einem Leserbrief in der FAZ (An den Alphatieren kommt niemand vorbei) vom 4.04.17 nimmt Urich Weißer den Konformitätsdruck im heutigen Wissenschaftsbetrieb ins Visier. Dabei erwähnt er u.a. Ludwik Fleck, der mit seinen Veröffentlichungen zum Denkstil bzw. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar