Alexander von Humboldt – Der zweite oder wahre Entdecker Amerikas

Von Ralf Keuper

Die sehenswerte Dokumentation Alexander von Humboldt. Natural Traveler der BBC schildert die legendäre Südamerikareise Alexander von Humboldts in den Jahren 1799-1804. Seitdem trägt Humboldt auch den inoffiziellen Beinamen Der zweite oder wahre Entdecker Amerikas

Die ausgedehnte Forschungsreise, die Humboldt zusammen mit seinem Gefährten Aimé Bonpland durch Südamerika unternahm, finanzierte er weitestgehend aus eigenen Mitteln, die ihm durch ein umfangreiches Erbe zufielen. 

In dem Film kommen mehrere Forscher zu Wort, die das Werk und Vermächtnis Humboldts bewerten, darunter Sir David Attenborough. 

Das wirklich Revolutionäre seines Ansatzes bestand darin, dass er Natur und Landschaft zwar messen wollte, sich aber immer der Einheit hinter all den Einzelbeobachtungen und Fakten bewusst war. Naturverständnis war für ihn keine rein intellektuelle Aufgabe, sondern auch eine emotionale. Er wollte die Zusammenhänge, die Wechselwirkungen zwischen den Naturphänomen verstehen und veranschaulichen. Nicht umsonst gilt Alexander von Humboldt inzwischen auch als der erste Ökologe, zu einem Zeitpunkt, als dieser Begriff noch nicht einmal in Ansätzen existierte. 
Seine Sorge galt aber nicht nur der Natur, sondern auch den Menschen. So war er ein entschiedener Gegner der Sklaverei und auch ansonsten von Vorurteilen gegenüber den sog. Eingeborenen frei. Ein Universalist und Kosmopolit im besten Sinne. 

Auf seiner Rückreise traft Humboldt mit Thomas Jefferson zusammen, den er wegen dessen liberaler Einstellungen besonders schätze, wenngleich Jefferson die Sklaverei befürwortete. Jefferson war es auch, der den eigenen staatlichen Stellen empfahl, Humboldts wissenschaftliche Methodik anzuwenden, wie er überhaupt Humboldt als den bedeutendsten (Natur-)Forscher seiner Zeit bezeichnete. 

Der einflussreichste Bewunderer Humboldts dürfte jedoch Charles Darwin gewesen sein, der die Inspiration für seine legendäre Reise auf der Beagle aus Humboldts Schriften bezog. So nannte Darwin Humboldt auch einmal „die zweite Sonne“. 
Anders als Darwin hat Humboldt jedoch kein einheitliches, geschlossenes wissenschaftliches System hinterlassen, was vielleicht auch erklärt, dass er weitgehend vergessen ist und erst langsam wiederentdeckt wird. 


Dieser Beitrag wurde unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.