Archiv der Kategorie: Technikphilosohie

Haben Maschinen ein Bewusstsein? (Carl Friedrich von Weizsäcker)

Eine Maschine hat kein Bewusstsein, werden Sie sagen.Woher wissen Sie das? Ich gebe die Behauptung zu, aber ich gebe sie zu, weil ein Vergleich mit Tieren und mit dem menschlichen Gehirn es sehr unwahrscheinlich macht, dass die Prozesse, die in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hirnforschung, Technikphilosohie | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir und die Maschinen, die wir geschaffen haben, bilden ein Kontinuum (Bruce Mazlish)

Unsere Hybris, die nach Freuds Einsichten in die Tiefe der Seele erneut (nach Darwin) erschüttert worden ist, könnte noch weiter schwinden mit der Erkenntnis, dass wir und die Maschinen, die wir geschaffen haben, ein Kontinuum bilden, selbst wenn dieses Kontinuum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie | Hinterlasse einen Kommentar

Wandel des Weltbildes: Naturwissenschaften und Technik

Zwei Traditionen, die scholastisch-humanistische und die handwerkliche, kann man an vielen Stellen der beginnenden Naturwissenschaft nachweisen, noch bei Galilei. So findet man die erstere etwa in der äußeren Gestaltung und der Argumentationsführung seiner Werke als platonische Dialoge und die zweite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie, Wissenschaftsgeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Der Geist des Handwerks und die technische Welt von morgen

Von Ralf Keuper In ihrem Vortrag Der Geist des Handwerks und die technische Welt von morgen diagnostiziert Nicole Karafyllis einen Verlust an Technikmündigkeit. Es gebe ein Zuviel an Digitalisierung; sinnlich-praktische Erfahrungshorizonte werden dadurch vernachlässigt. Kreativität entsteht, indem man etwas macht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie | Hinterlasse einen Kommentar

Über die Widersprüche eines vollkommenen Automaten (Gilbert Simondon)

Die Vorstellung eines vollkommenen Automaten ist eine Vorstellung, die aus einem Übergang zur Grenze gewonnen ist und sie birgt in sich etwas Widersprüchliches: Der Automat wäre eine so vollkommene Maschine, dass der Unbestimmtheitsspielraum für ihr Funktionieren gleich null wäre, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Künstliche Intelligenz erobert asiatisches Brettspiel Go

Von Ralf Keuper Die Zahl der Bastionen, die von Menschen erfolgreich gegen Maschinen verteidigt werden, schrumpft unaufhaltsam. Mit dem asiatischen Brettspiel Go ist nun eine weiterer Gebietsverlust eingetreten. Erst gestern gelang dem Computer AlphaGo der dritte Sieg gegen den amtierenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der integrierte Schaltkreis: Verbrennungsmotor der Digitalmoderne

Von Ralf Keuper Wenn von der Digitalisierung die Rede ist, dann meistens in Verbindung mit dem Internet; bei näherer Betrachtung vielleicht noch mit dem PC oder dem Smartphone. Wer zum Futurismus neigt, bringt noch das Internet der Dinge ins Gespräch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik und Wirtschaft, Technikphilosohie | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Inwiefern die Maschine demütigt (Friedrich Nietzsche)

Die Maschine ist unpersönlich, sie entzieht dem Stück Arbeit seinen Stolz, sein individuell Gutes und Fehlerhaftes, was an jeder Nicht-Maschinenarbeit klebt, – also sein bisschen Humanität. Früher war alles Kaufen von Handwerkern ein Auszeichnen von Personen, mit deren Abzeichen man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Suche nach dem Master Algorithmus

Von Ralf Keuper Es ist mal wieder so weit: Die Erlösung von monotoner geistiger und körperlicher Arbeit ist zum Greifen nah. Diesmal heisst das Allheilmittel Master Algorithm.  In seinem Buch The Master Algorithm. How the Quest for the Ultimate Learning … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie | Hinterlasse einen Kommentar

Ist die technische Zivilisation zum Verfall bestimmt? (Jan Patočka)

Zwar ist es wahr, dass diese Zivilisation das große innere Problem des Menschen – und zugleich ihr eigenes Problem – nicht gelöst hat, nämlich das Problem, nicht bloß zu leben, sondern echt menschlich zu leben, wie es die Geschichte mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Denken, Technikphilosohie | Hinterlasse einen Kommentar