Archiv der Kategorie: Wissenschaftstheorie

Am Rande der Erkenntnis (Norbert Lossau)

Im modernen Bewusstsein ist fast völlig verdrängt, dass auch unsere ach so leistungsfähige Wissenschaft immer nur auf einer kleinen “Eisscholle der Erkenntnis” treibt, die nirgendwo so recht verankert ist. Diese ist zwar immer schneller gewachsen, und innerhalb ihrer engen Grenzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Überwindung des Ökonomismus durch logische Analyse der ökonomischen Sprache (Hans Albert)

Den geistesgeschichtlichen Hintergrund der liberalen Ökonomie bilden die Naturrechtsphilosophie und der Utilitarismus, beides moralmetaphysische Systeme, denen die Anschauung zugrunde liegt, man könne politisch-moralische Entscheidungen unmittelbar der Erkenntnis wirklicher Zusammenhänge entnehmen. Das naturrechtliche Denken vollzog diese Operation mit Hilfe des Begriffs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Thomas S. Kuhn über Wissenschaftsdynamik

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Stringtheorie: Nur drei von der Physik zugelassene Möglichkeiten (Lee Smolin)

Die Stringtheorie ist richtig, und das zufällige Multiversum ist richtig, dann müssen wir die Regeln, die die wissenschaftliche Arbeit bestimmen, entsprechend verändern, weil wir nach dem geltenden wissenschaftlichen Ethos nicht an eine Theorie glauben dürfen, die keine eindeutigen Vorhersagen macht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Beeinflussung und Manipulation in der ökonomischen Bildung

Von Ralf Keuper In der Studie Beeinflussung und Manipulation in der ökonomischen Bildung Hintergründe und Beispiele untersucht Silja Graupe den Einfluss, den bloße Behauptungen und die Sprache in der ökonomischen Bildung haben: Die Studie geht der Frage nach, ob und auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Denken, Politik und Wirtschaft, Wissenschaftstheorie | Hinterlasse einen Kommentar

“Das Ende der Physik. Vom Mythos der Großen Vereinheitlichten Theorie” von David Lindley

Von Ralf Keuper Es ist der Traum vieler Physiker: Die Entdeckung einer vereinheitlichten Theorie, welche die Physik, ja die Naturwissenschaften selbst obsolet macht. Von diesem Projekt, das sich bis in unsere Tage zieht, seiner Geschichte und den Erfolgsaussichten berichtet David … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Hinterlasse einen Kommentar

Rentner löst eines der größten Mathe-Rätsel am Wissenschaftsbetrieb vorbei

Von Ralf Keuper Ein Rentner aus dem Taunus hat – einem genialen Einfall folgend – eines der größten Rätsel der Mathematik gelöst, und das quasi am Wissenschaftsbetrieb vorbei. In den Medien wurde darüber ausgiebig berichtet: Deutscher Experte löst jahrzehntealtes Mathe-Rätsel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms: Ein steiniger Weg

Von Ralf Keuper In der Wissenschaft geht es, anders als in der Wirtschaft oder der Politik, einzig darum, der Wahrheit bzw. der besten Methode uneigennützig zum Durchbruch zu verhelfen. Interessen Einzelner, von Unternehmen oder Institutionen haben keine Chance, die Forschungsergebnisse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Karl Jaspers: Zur Aktualität seines Denkens

Jaspers’ Identifizierung von wissenschaftlicher Wahrheit (wenigstens in den methodisch gereinigten Wissenschaften) mit zwingend gewisser, zwingend gültiger oder zwingend einsehbarer Wahrheit war ein folgenschwerer Irrtum, über den ihn Poppers “Logik der Forschung”, die schon 1934 erschienen war, hätte aufklären können. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der “Marsh for Science” in den Medien

Von Ralf Keuper Der March for Science löste in der Medienwelt ein eher geteiltes Echo aus. Längst nicht alle Kommentatoren sehen in einer stärkeren Förderung der Wissenschaft die Lösung des Problems; einige halten die Wissenschaft gar für Teil des Problems. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar