Archiv des Autors: Fleck

Edmund Husserl: Neuaufbruch der Philosophie

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt keine reinen eindeutigen Geschichtstendenzen in unserer Welt (Golo Mann)

Es gibt keine reinen eindeutigen Geschichtstendenzen in unserer Welt, unserem Geist, und wenn es sie gäbe, so würden sie sich doch nie ganz durchsetzen, sondern von andern durchkreuzt werden; und wenn selbst keine andern, fremden da wären, so würden sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Geschichtswissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Einige interessante Beiträge der letzten Zeit aus Philosophie und Wissenschaft #36

Von Ralf Keuper Erneut eine kurze Aufstellung von Beiträgen aus den Bereichen Philosophie und Wissenschaft, die mir in den vergangenen Tagen/Wochen aufgefallen sind: Richard Feynman, der Vielseitige Philosophie-Professor Kurt Bayertz über Karl Marx Stimme der Vernunft in ungewissen Zeiten Lob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Alle Erkenntnis ist theoriegetränkt (Karl R. Popper)

Da all unsere Dispositionen in gewissem Sinne Anpassungen an konstante oder sich langsam verändernde Umweltbedingungen sind, kann man sie als theoriegetränkt bezeichnen, wobei der Ausdruck “Theorie” in einem genügend weiten Sinne zu nehmen ist. Ich meine, dass sich jede Beobachtung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftstheorie | Hinterlasse einen Kommentar

“Metternich. Stratege und Visionär. Eine Biografie” von Wolfram Siemann

Von Ralf Keuper In seinem Buch Metternich. Stratege und Visionär. Eine Biografie beabsichtigt Wolfram Siemann das Bild des Staatsmannes, das sich über die letzten 150 Jahre verfestigt hat, zu korrigieren. Metternich taucht darin als ein in europäischen Dimensionen denkender und handelnder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtswissenschaften, Politik und Wirtschaft, Wissenschaftsgeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Aufstand der Denkcomputer

Weitere Informationen: Aufstand der Denkcomputer. Roman Computer mit Hirn, Gefühl und Körper: Der Physiker Richard M. Weiner entwirft in seinem zweiten Roman eine Zukunft, der die Gegenwart schon ganz nahe gerückt ist Kundenrezensionen auf Amazon

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Herausforderungen und Chancen der integrativen Taxonomie für Forschung und Gesellschaft

Die Beschreibung und Klassifikation der uns umgebenden Vielfalt der Arten stehen am Beginn der wissenschaftlichen Erforschung des Lebendigen. Als Carl von Linné 1735 seine Schrift Systema Naturae veröffentlichte, löste er mit seinen Ideen für eine neuartige Ordnung der Natur eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement | Hinterlasse einen Kommentar

Die effiziente Scheinintelligenz der Maschinen und das letzte Refugium menschlicher Intelligenz

Von Ralf Keuper In dem Beitrag Das letzte Refugium menschlicher Intelligenz in der FAZ vom 27.06.2018 berichtet Oliver Jungen von der Antrittsvorlegung, die Douglas Hofstadter in Köln in seiner Eigenschaft als vierzehnter Albertus Magnus – Gastprofessor hielt. Am Bespiel der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetik und Kunst, Denken, Wissenschaftstheorie | Hinterlasse einen Kommentar

Martin Rees – Posthuman Era

Weitere Informationen: Geht die Menschheit und die Wissenschaft unter? Interview mit Martin Rees Martin Rees Martin Rees (Englisch) Mein Kosmos. Martin Rees erklärt die Astrophysik und spekuliert über Gott Unsere letzte Stunde

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftsgeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Eine zu detaillierte Ausführung braucht der Wirkung auf die Phantasie nicht zu schaden (Eugène Delacroix)

Es ist also für den Künstler viel wichtiger, dem Ideal, das er in sich trägt und das ihm eigen ist, nahe zu kommen, als das vergängliche Ideal, das die Natur darbieten kann, festzuhalten. Gerade darin, dass nur ein bestimmter Mensch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetik und Kunst, Denken | Hinterlasse einen Kommentar