Archiv der Kategorie: Wissenschaftsgeschichte

Thomas S. Kuhn über Wissenschaftsdynamik

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Vorhersage der Zukunft (Ortega y Gasset)

Die Wissenschaft, die heute gemacht wird, ist der magische Spiegel, in den wir zu blicken haben, wollen wir ein Bild des Zukünftigen erhaschen. Die scheinbar technischen Veränderungen, denen heute Biologie oder Physik, Soziologie oder Prähistorie, Philosophie vor allem unterworfen sind, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Denken, Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Universitäten: Zwischen Innovation und Tradition (Peter Burke)

Die Universitäten mochten ihre traditionelle Funktion als Lehranstalten auch weiterhin effizient ausüben, doch im allgemeinen waren es nicht diese Stätten, aus denen heraus sich neue Ideen entwickelten. Sie litten sozusagen unter institutioneller Inertie: Sie hielten krampfhaft an ihren körperschaftlichen Traditionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Stringtheorie: Nur drei von der Physik zugelassene Möglichkeiten (Lee Smolin)

Die Stringtheorie ist richtig, und das zufällige Multiversum ist richtig, dann müssen wir die Regeln, die die wissenschaftliche Arbeit bestimmen, entsprechend verändern, weil wir nach dem geltenden wissenschaftlichen Ethos nicht an eine Theorie glauben dürfen, die keine eindeutigen Vorhersagen macht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

„maschinendämmerung. eine kurze geschichte der kybernetik“ von Thomas Rid

Von Ralf Keuper Wenn heute von Cybersecurtiy, Cyberspace oder Cyberkriegen die Rede ist, dann verweisen diese Begriffe auf eine Wissenschaftsdisziplin, die im Jahr 1948 das Licht der Welt erblickte: Gemeint ist die Kybernetik. Ihr Begründer ist der Mathematiker Norbert Wiener, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technikphilosohie, Wissenschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

„Das Ende der Physik. Vom Mythos der Großen Vereinheitlichten Theorie“ von David Lindley

Von Ralf Keuper Es ist der Traum vieler Physiker: Die Entdeckung einer vereinheitlichten Theorie, welche die Physik, ja die Naturwissenschaften selbst obsolet macht. Von diesem Projekt, das sich bis in unsere Tage zieht, seiner Geschichte und den Erfolgsaussichten berichtet David … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufhebung der Ökonomie (Georges Bataille)

Von Ralf Keuper In der Ökonomie hat Verschwendung – zumindest in der Lehre – keinen Platz bzw. keinen guten Stand, geht es doch um die effiziente Nutzung der Ressourcen, um daraus einen Ertrag erzielen zu können. In Die Aufhebung der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Denken, Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, Wissenschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Heisenbergs Unbestimmtheitsprinzip

Es besagt im Grunde folgendes: Je genauer man versucht, etwas zu messen, desto stärker mischt man sich in das ein, was man gerade misst. Es wäre denkbar, dass sich diese Unbestimmtheit eliminieren ließe, indem man theoretische Vorgaben für die Kollision … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Wissenschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Rentner löst eines der größten Mathe-Rätsel am Wissenschaftsbetrieb vorbei

Von Ralf Keuper Ein Rentner aus dem Taunus hat – einem genialen Einfall folgend – eines der größten Rätsel der Mathematik gelöst, und das quasi am Wissenschaftsbetrieb vorbei. In den Medien wurde darüber ausgiebig berichtet: Deutscher Experte löst jahrzehntealtes Mathe-Rätsel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftstheorie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alchemie – eine große Kunst?

Von Ralf Keuper An der Alchemie scheiden sich die Geister. Handelt es sich dabei um eine Art Wissenschaft, um Große Kunst, wie eine aktuelle Ausstellung in Berlin suggeriert, oder schlicht nur um Hokuspokus. Auf der Internet-Seite zur Ausstellung steht: In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetik und Kunst, Denken, Wissenschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar