Die Zukunft kann nicht aus der Vergangenheit extrapoliert werden (Arnold Toynbee)

Die Zukunft ist dunkel, ihre Möglichkeiten sind unendlich, und deshalb kann sie nicht aus der Vergangenheit extrapoliert werden. Zweifellos kann alles, was in der Vergangenheit geschah, wiederkehren, wenn die Bedingungen die gleichen bleiben. Aber vergangenes Geschehen muss sich nicht wiederholen; dies ist nur eine von zahllosen Möglichkeiten, von denen die meisten unvorhersehbar sind, weil man ihre Präzedenzfälle nicht kennt. Es gibt keinen Präzedenzfall für die Macht, die der Mensch in den letzten zweihundert Jahren über die Biosphäre erlangt hat. Unter diesen verwirrenden Umständen kann nur eine Voraussage mit Gewissheit gemacht werden: Der Mensch, das Kind der Mutter Erde, würde das Verbrechen des Muttermordes nicht überleben.

Quelle: Menschheit und Mutter Erde. Die Geschichte der großen Zivilisationen

Dieser Beitrag wurde unter Einige interessante Beiträge aus Philosophie und Wissenschaft, Geschichtswissenschaften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.