Erwin Chargaff: Sünden und Tricks der Genklempner

Im Jahr 1988 führte Michael Leitner ein Filminterview mit Erwin Chargaff.

Chargaff gilt allgemein als jemand, der wichtige Beiträge zur Entschlüsselung der Struktur der DNA geliefert hat. Die eigentliche DNA-Entschlüsselung brachte James Watson und Francis Crick Weltruhm ein. Chargaff äußerte sich in seinen Büchern ironisch über die beiden Forscher. Dabei konnte der umfassend gebildete Chargaff seine Abneigung jedoch nicht verbergen. Für ihn waren Watson und Crick Amateure, die einfach nur Glück gehabt hatten.

In dem Gespräch geht Chargaff auf den Entdeckungsvorgang der Struktur der DNA ein und kritisiert im Anschluss die Wissenschaftsgläubigkeit, wie sie sich insbesondere am Beispiel der Genforschung zeigt.

Weitere Informationen:

Erwin Chargaff: Zauberlehrling der Doppelhelix

Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaftsmanagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.