Führen logische Widersprüche automatisch zu Konsequenzen? (Rudolf Eucken)

Bewusste oder unbewusste Anhänger der Hegelschen Denkweise sagen uns oft, dass die Ideen mit überwältigender Notwendigkeit ihre Konsequenzen hervortreiben, und dass nichts stärker aufrüttelt, nichts zwingender weitertreibt als ein logischer Widerspruch. Gewiss, Konsequenzen und Widersprüche können eine unwiderstehliche Gewalt über den Menschen erlangen. Aber sie tun das nicht von der bloßen Logik aus. Konsequenzen können sehr nahe liegen und werden doch nicht gezogen, Widersprüche mögen handgreiflich sein und werden doch nicht empfunden.

Quelle: Geistige Strömungen der Gegenwart

Dieser Beitrag wurde unter Denken, Wissenschaftstheorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.