Isaiah Berlin über Freiheit

Freiheit ist keine totale Unabhängigkeit und auch nicht Zügellosigkeit. Es ist schwer, sie zu erlangen und zu bewahren, aber ohne sie verdorrt alles. 

Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaftsgeschichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Isaiah Berlin über Freiheit

  1. Ist ja alles gut gemeint im Zitat, aber in meinen Augen unlogisch. Oder so: Nettes Zitat und hintergründig richtig, denn in ihm, dem Zitat, spiegelt sich die Freiheit, Freiheit auch widersprüchlich zu definieren.

  2. Ralf Keuper sagt:

    Ich verstehe das Zitat so, dass wir in unseren Entscheidung nie völlig unabhängig sind, aber die Freiheit haben, unsere Abhängigkeiten selbst zu wählen, und sie, sofern möglich und nötig, zu lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.