Über die Widersprüche eines vollkommenen Automaten (Gilbert Simondon)

Die Vorstellung eines vollkommenen Automaten ist eine Vorstellung, die aus einem Übergang zur Grenze gewonnen ist und sie birgt in sich etwas Widersprüchliches: Der Automat wäre eine so vollkommene Maschine, dass der Unbestimmtheitsspielraum für ihr Funktionieren gleich null wäre, die aber dennoch Informationen empfangen, interpretieren oder aussenden können. Wenn aber der Unbestimmtheitsspielraum für ihr Funktionieren gleich null ist, gibt es keine Möglichkeit zur Variation mehr; das Funktionieren wiederholt sich unbegrenzt in identischer Form und folglich enthält diese Iteration keinerlei Bedeutung. 

Quelle: Gilbert Simondon. Die Existenzweise technischer Objekte 
Dieser Beitrag wurde unter Technikphilosohie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.