Autoren erzählen – Heinrich Böll

Ein sehenswerter Film, in dem sich Heinrich Böll zu Fragen äußert, die ihn sein Leben lang als Schriftsteller und politisch denkender Mensch beschäftigt haben.


Auszüge: 

Zutreffend wird die Tatsache, dass Obrigkeit als solche, wenn sie sich nicht mir respekteinflößend artikuliert, mir nicht imponiert und mich nicht  .. veranlasst, besonders stramm zu stehen. .. ich nehme nicht einen Rang schon als Würde. . sondern die Würde muss durch die Person in den Rang hineingebracht werden .. dann bin ich bereit auch ein wenig respekt zu zeigen. 

Mein Verhältnis zur Kirche wird durch das Finanzamt geregelt

Dieser Beitrag wurde unter Ästhetik und Kunst abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.